Stark vertreten im Süden Baden-Württembergs: Braun. Der Standort Offenburg würde perfekt ins Portfolio passen. Quelle: Google Maps.

Braun

Union-Mitglied plant neues Haus in Offenburg

Nachdem das Braun-Möbelcenter erst im Sommer sein neues Haus in Singen in Betrieb genommen hat, plant das Union-Mitglied bereits einen weiteren Standort - und zwar in Offenburg. Laut "Badische Zeitung" soll dort im Industriegebiet West auf dem früheren Marconi-Areal gegenüber von Bauhaus ein Palast mit 35.000 qm Fläche entstehen. Der Planungsausschuss habe sich bereits vergangenen Mittwoch in nichtöffentlicher Sitzung mit dem Bauvorhaben beschäftigt. Gleichwohl wird ein Raumordnungsverfahren zunächst klären müssen, welche Auswirkungen das Projekt auf die umliegenden Gemeinden und Städte haben wird. Zudem müsste der Bebauungsplan geändert werden, da bislang eine Ansiedlung dieser Größenordnung nicht vorgesehen sei.

Mit dem Standort Offenburg würde Braun seine Marktposition in Baden-Württemberg erneut ausbauen und ein attraktives Einzugsgebiet vom Kitzingtal bis ins Elsass inklusive Strasbourg bespielen. In Offenburg gibt es allerdings schon ein großflächiges Möbelhaus, nämlich Alliance-Mitglied Möbel-Schau Offenburg, das über 22.000 qm Fläche verfügt.

Braun betreibt bislang 10 Möbelhäuser in Reutlingen, Singen, Freiburg (2), Jettenburg, Freudenstadt, Bad Dürrheim, Bad Saulgau, Homburg-Einöd und Konstanz. Der Umsatz lag 2009 bei 185 Mio. Euro. Geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe ist Matthias Bader der das Unternehmen in zweiter Generation führt.

Diese Seite teilen