Frisch zertifiziert als „Möbelfachkraft für festgelegte Tätigkeiten – Module Elektro + Sanitär" sind diese Teilnehmer der TÜV-Seminars. Die viertägige Weiterbildung hat MHK Group in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter MHK Logistik und dem TÜV Rheinland initiiert.

MHK Group

TÜV-Zertifikat für Küchen-Monteure

Fachgerechte Arbeiten an Elektro- und Sanitäranschlüssen sind längst fester Bestandteil der Küchenmontage. Diese bedürfen jedoch einer speziellen Ausbildung. Vor allem, um als Monteur und Unternehmen bei dieser Tätigkeit gesetzlich gegenüber den Versicherungen und der Berufsgenossenschaft abgesichert zu sein. Vertraut mit den Bedürfnissen ihrer Handelspartner, hat die MHK Group in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter MHK Logistik und dem TÜV Rheinland ein neues Angebot initiiert: die Weiterbildung zur „Möbelfachkraft für festgelegte Tätigkeiten – Module Elektro + Sanitär“. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Monteure das TÜV-Zertifikat.

Wichtigster Vorteil: Passiert dem Monteur etwas bei den festgelegten Anschlussarbeiten der Küche mit Elektro und Sanitär, ist er mit dem TÜV-Zertifikat bei der Berufsgenossenschaft abgesichert. Das MHK-Seminar dreht sich aber nicht ausschließlich um die fachmännische Montage von Elektro- und Sanitäranschlüssen. Ebenso stehen fachgerechte Befestigungs- und Fugentechniken auf dem Programm, die Montage von Heißwasserbereitern und die richtige Abnahmedokumentation. „Fünf Präsenztage veranschlagt der TÜV normalerweise bei seinen Seminaren“, berichtet MHK-Expansionsmanager Markus Paul, der das Seminarangebot betreut. „Da wir wissen, wie wichtig jeder einzelne Monteurtag für die Fachgeschäfte ist, haben wir uns für eine ´hybride´ Form entschieden. Das heißt, die Teilnehmer erhalten bereits im Vorfeld die Unterlagen und können sich entsprechend vorbereiten. Dadurch kann der TÜV bei unseren Seminaren bereits nach vier Tagen die Zertifikate ausstellen.“

Neben der Arbeitssicherheit und der persönlichen Qualifikation der Monteure sei das TÜV-Zertifikat zudem ein starkes Verkaufsargument, unterstreicht Markus Paul, „denn die TÜV-Zertifizierung dokumentiert eine hohe Fachkompetenz. Auf diese Weise wird das Vertrauen des Endkunden in das Unternehmen und letztendlich in das Montageteam nachhaltig gestärkt.“

Die Nachfrage seitens der MHK-Partner ist groß. Bis zum Jahresende wird die Dreieicher Gruppe nach eigenen Angaben schon 100 Monteure ihrer Gesellschafter geschult haben.

 

Diese Seite teilen