Stefan Albrink macht sich seit Januar für Nobilia stark.

Nobilia

Stefan Albrink als Mann für "Schlüsselkunden"

Fast alle zieht es zur Küchenbranche zurück. Diese Erfahrung bestätigt sich gerade bei Stefan Albrink. Seit Januar arbeitet sich der langjährige Siematic-Manager im Key Account bei Nobilia ein.

Von November 1994 bis Januar 2011 hat er sich bei Siematic engagiert und war dort über neun Jahre Geschäftsführer. Dann folgten Stationen bei der Schollglas Holding in Barsinghausen und zuletzt, für über vier Jahre bis November 2016, im Vorstand bei der Denios AG (Spezialist für betrieblichen Umweltschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz) für die Bereiche Sales und Marketing.

Wo genau jetzt Albrinks umfassende Know-how, vor allem in der Prämienvermarktung von Küchen, bei Nobilia zum Einsatz kommt, ist derzeit noch nicht festgelegt. „Das Schöne an Stefan Albrink ist, dass er so vielfältig einsetzbar ist“, verweist Vertriebsgeschäftsführer Dr. Streit auf die Zukunft.

Diese Seite teilen