Die Möbelmacher: Geschäftsführer Christian Pauly und Volkmar Halbe (v.l.).

Germania

Profitabel durch die Krise

Auf den Showroom-Tagen in Schlangen stellt Germania Neuheiten aus allen Bereichen, d.h. Garderobe, Büro, Wohnen und Bad, vor. „Germania bietet zu den Showroom-Tagen 2020 eine konsequente Fortentwicklung des Sortimentsportfolios an, im Besonderen auch im Homeoffice-Bereich werden aktuelle Lösungen präsentiert“, erklärte Geschäftsführer Volkmar Halbe gegenüber moebelkultur.de. Insgesamt konnte sein Unternehmen schon in der Corona-Krise profitieren, da der Online-Umsatz-Anteil bei Germania ohne hin hoch sei. Während der gesamten Zeit liefen die Geschäfte gut und auch, seit der stationäre Handel wieder geöffnet hat, schreibt Germania dort wieder schwarze Zahlen. „Im nächsten Schritt der Prozessexzellenz im E-Commerce wollen wir uns auf den Ausbau der ausländischen Märkte konzentrieren“, gibt Geschäftsführer Christian Pauly einen Ausblick auf die Zukunft.

Diese Seite teilen