Ortstermin im Mömax-Rohbau in Mannheim: Architekt Götz Biller, Büro Rossmann + Partner, Andreas Meier, Bau-Team XXXLutz und Michael Grötsch, Bürgermeister für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur (v.l.).

XXXLutz

Neue Mömax-Filiale in Mannheimer City

Möbelhäuser in den Innenstädten scheinen immer beliebter zu werden. So will XXXLutz im Frühsommer dieses Jahres in der Mannheimer City seine 32. Mömax-Filiale ans Netz bringen. Auf dem Gelände an der Breiten Straße wurde bereits das dortige, ehemalige Karstadt-Haus abgerissen und mit dem Neubau begonnen. "Der Rohbau des Gebäudes mit der Gebäudehülle wird bis Mitte April fertiggestellt sein", erläutert Gerhard Feichtenschlager, Leiter der Bauabteilung von XXXLutz, den Zeitplan. "In einem nächsten Schritt wird im Anschluss mit dem Innenausbau des Einrichtungshauses begonnen. Wir rechnen damit, dass alles nach Plan läuft und wir im Frühsommer eröffnen können." Und Robert Röpert, Expansionsleiter der XXXLutz-Gruppe, fügt hinzu: "Möbel in der City sind wieder ein Thema. Bereits in anderen Städten haben wir Innenstadtfilialen eröffnet und sind mit diesem Konzept sehr erfolgreich. Wir sind davon überzeugt, dass auch der Standort in Mannheim dafür sehr gute Voraussetzungen bietet."

Der Discounter soll sich künftig mit einer VK-Fläche von 8.000 qm über drei Stockwerke erstrecken. Im Untergeschoss ist die Einrichtung von 88 Kundenparkplätzen vorgesehen. Durch das Projekt, in das die XXXLutz-Gruppe 21 Mio. Euro investiert, sollen rund 70 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Einrichtungskette wurde 2002 gegründet. Mit Mannheim sind die Mömax-Häuser in Deutschland an 22 Standorten vertreten.

Diese Seite teilen