Über 2.700 Besucher:innen kamen zur 28. Proposte in die Villa Erba. Eyecatcher und Informationsquelle: die Installation im Hintergrund mit den wichtigsten Stoffen aller teilnehmenden Aussteller. Foto: Donatella Simonetti

Das Hygienekonzept machte eine sichere Präsenzmesse möglich. Foto: Donatella Simonetti

28. Proposte

Mit über 2.700 Besucher:innen ein Erfolg

Über 2.700 Besucher:innen, davon mehr als 60 Prozent aus dem Ausland, kamen zur 28. Proposte, die vom 7. bis 9. September in der Villa Erba im italienischen Cernobbio stattfand. In Empfang nahm sie im zentralen Pavillon eine Installation aus den Stoffen aller Aussteller, die hier ihre wichtigsten Textilien präsentierten: ein Lookbook zum Anfassen, eine Zusammenfassung der „Must-have“-Produkte jedes teilnehmenden Unternehmens.

„Wir sind mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden“, so Piercarlo Viganò, Präsident von Proposte, und weiter: „An den Ständen war die Begeisterung spürbar und der Wunsch, persönlich Geschäfte zu machen. Jede:r tat, was er in den letzten Monaten am meisten vermisst hatte: Stoffe berühren und einander in die Augen schauen“

Die 61 Aussteller, die an den Erfolg der Messe geglaubt haben, wurden belohnt, denn es kamen Kunden:innen mit Entscheidungskompetenz, die nicht nur schauten, sondern auch orderten. Massimo Mosiello, Generaldirektor der Ausstellung, bedankte sich explizit auch bei der ICE-Agentur, die 70 Einkäufer:innen aus Europa und den USA vom Besuch überzeugte

Seine Wertschätzung für die proaktive und mutige Haltung zu der Präsenzmesse in Corona-brachte Piero Bonasegale, Direktor der Villa Erba, zum Ausdruck. „Die architektonische Gestaltung der Villa Erba hat es möglich gemacht, den Schutz der Gesundheit von Ausstellern und Besuchern in diesen Tagen zu gewährleisten.“ Sorge für die Einhaltung des Hygienekonzeptes trugen die Mitarbeiter, denen Bonasegale ebenfalls dankte.

In die Verlängerung geht die Proposte seit dem 10. September online, auf der Smart 365-Plattform, einem Marktplatz, der mit Unterstützung des italienischen Außenministeriums und für Internationale Zusammenarbeit und der ICE-Agentur entstand. Ziel dieser Initiative ist es, allen Proposte-Ausstellern ein virtuelles Fenster zu bieten, das Kontinuität bis zur Messe im nächsten Jahr bietet. Die „Fiera Smart 365“ bietet Ausstellern die Möglichkeit, nach der Begrüßung mit den Kunden in Kontakt zu bleiben.

Möglicherweise wird der Marktplatz hat in Zukunft parallel zur Messe, die unersetzlich ist, bestehen bleiben So geht’s zur Plattform, einfach mal reinschauen: fierasmart365.propostefair.it.

Der Termin für die 29. Proposte in der Villa Erba steht schon fest: Sie findet vom 5. bis 7. April 2022 statt.

Diese Seite teilen