Mepal-Vertriebsleiter-Deutschlalnd-Thomas-Klemenz-stellt im-Showroom in Meschede das neu entwickelte Shop-in-Shop-System vor.

Mepal

Launcht Shop-in-Shop-System

Erlebbar ist das komplett neuentwickelte Shop-in-Shop-System von Mepal aktuell schon im Showroom in Meschede, den Handelspartner live präsentiert wird es erstmals vom 10. bis 12. Juli auf der TrendSet 2021 in München. Das modulare Regalsystem setzt sich aus einzelnen Warenträgern zusammen und kann so individuell auf bestehende Sortimente oder bauliche Begebenheiten angepasst werden. Verschiedene Rückwandelemente und Warenpräsenter können damit zu einem homogenen Shop-in-Shop-System verbunden und die Marke Mepal kann als kompakte Einheit am POS präsentiert werden.

Ergänzt werden die neuen Verkaufsmodule durch ein attraktives Permanentdisplay. Dieses Display kann durch austauschbare Magnetfolien an den Seitenflächen individuell den jeweiligen Sortimenten angepasst werden und hilft, zum Beispiel durch eine attraktive Zweiplatzierung, zusätzliche Kaufimpulse zu generieren.

Die Entwicklung des ersten Shop-in-Shop-System von Mepal ist der Startschuss für eine Vielzahl weiterer Projekte, die das niederländische Unternehmen unter Federführung des deutschen Vertriebsteams mit seinen Kunden in Deutschland, Österreich und Luxemburg nun umsetzt. „Wir freuen uns sehr, unseren Handelspartnern mit diesem flexiblem Modulsystem eine jeweils individuell maßgeschneiderte Lösung anzubieten, um die Marke Mepal am POS perfekt zu präsentieren und zu inszenieren“ ist auch Thomas Klemenz, Vertriebsleiter Deutschland, vom Erfolg des neuen Shopsystems überzeugt. „Unsere Kunden fordern von uns Unterstützung, um die einzelnen Sortimente als Einheit zu präsentieren und somit Synergien der einzelnen Produktgruppen nutzen zu können“.

 

Diese Seite teilen