VdDK

Küchenkonjunktur dank Exportplus weiter positiv

Einen leichten Abwärtstrend im Inland von rund einem Prozent verzeichnet der Umsatz der deutschen Küchenmöbelindustrie im November. Parallel stieg jedoch der Auslandsumsatz um 13,39 Prozent. Dies bedeutet im Jahresverlauf 2021 auch weiterhin einen guten Schnitt, der aktuell für alle elf Monate bei 9,22 Prozent über dem Vorjahreszeitraum liegt. Dabei steht das Inland bei +2,88 Prozent und das Ausland bei 18,6 Prozent. Die Exportquote kommt auf 43,78 Prozent.

Diese Seite teilen