Vorm Küchenkauf informiert man sich heute online. Conversional unterstützt Küchenhändler erfolgreich bei der Lead-Generierung. Foto: Conversional

Conversional

Knapp 1.500 händlereigene Küchentermine in nur vier Wochen

Conversional sieht sich als das führende Onsite Tool für Küchenhändler, das unbekannte Webseitenbesucher:innen in stationäre Beratungstermine konvertiert. Das interaktive Widget wird auf der Webseite platziert und begleitet den Kunden von der Inspirationsphase bis ins Verkaufsgespräch. Dadurch setzt der Händler personalisierte Beratungsvorschläge und intelligente E-Mail Automation ein, um auch die Kunden zu gewinnen, die ihre Küche erst Monate später benötigen – etwa weil sie gerade ihr Haus bauen.

„Unsere Philosophie ist es, dass der Händler zunächst die Wünsche des Kunden mit seinem Angebot in Einklang bringt und in einer sehr frühen Phase bereits eine enge Markenbindung zu ihm aufbaut. Wir setzen auf Service und bilden digital das ab, was ein stationärer Küchenhändler kann: individuell auf Kundenbedarfe eingehen“, so Clemens Hildebrandt, einer der Gründer von Conversional. Knapp 1.500 Küchentermine generiere das Tool innerhalb eines Zeitraums von vier Wochen, erläutert Hildebrandt. Zu den Kunden zählen namhafte Händler wie Porta, Hardeck, Marquardt Küchen oder Möbel Rieger.

„Unser Hauptaugenmerk liegt auf der ständigen Performance-Optimierung des Tools“, so Tobias Lange, ebenfalls Mitgründer im Team. „Wir fahren jeden Monat neue A/B-Tests, um Erkenntnisse aus Kundeninterviews und Hypothesen unseres Expertenteams zu validieren.“ Als Erweiterung des Traffic-Kanals laufen Tests auf Google AdWords, um dem Händler zusätzliche Flexibilität im Volumen einzuräumen. Darüber hinaus entwickelt das Team Features, die die Prozesse im Verkauf und die Vorabinformation des Verkäufers zu bestimmten Kundenwünschen weiterdenken und die Termintreue steigern.

Auf das anstehende Sommerloch der Branche reagiert das Unternehmen mit zusätzlichem Wachstum. Zum einen stellt sich Conversional nun breiter im gesamten Ökosystem auf und adressiert jetzt auch Hersteller, so ist ein Projekt mit dem Branchenprimus Nobilia bereits im Gange. Zum anderen läuft die europäische Expansion an: Deals mit Cuisines AvivA in Frankreich (105 Studios) sowie Èggo Kitchen & House (52 Läden in Belgien, 11 in Spanien) sind schon unterzeichnet, der Vertrieb in UK wird gerade aufgebaut.

Diese Seite teilen