Walter Schiegl, Leitung Produktion und Technik der Egger-Gruppe.

Egger

Kaufangebot für Schweizer Sägewerk

Fristgerecht zum 20. Juni wird die Egger-Gruppe ein Kaufangebot für das Sägewerk Domat/Ems in der Schweiz abgeben. Damit schafft der Komplettanbieter für Vollholz und Holzwerkstoffe die Voraussetzung für die Teilnahme am Auktionsverfahren am 27. Juni. Nach den Plänen von Egger soll der Betrieb in dem Sägewerk fortgeführt werden. Mittelfristig ist zudem geplant, in die Weiterveredelung von Schnittholz und in ein Pelletwerk zu investieren. Mit der Eingliederung des Sägewerks in die Gruppe möchte das Familienunternehmen seine Marktstellung bei konstruktiven Produkten weiter festigen und ausbauen.

"Wir haben uns zu einem verbindlichen Angebot entschlossen, weil wir mittlerweile in Graubünden die Zielmenge für die Rundholzversorgung erreicht haben", erklärt Walter Schiegl, Leitung Produktion und Technik. "Auch außerhalb Graubündens sind die ersten Lieferverträge unterschrieben. Wir verzeichnen eine positive Resonanz und sind zuversichtlich, dass wir es schaffen, die Gesamtmenge von 300.000 fm Rundholz bis zum Versteigerungstermin zu erreichen."

Diese Seite teilen