Logo: www.inpunctowohnen.de

Einrichten Schweigert

In puncto Wohnen wird geschlossen

Nach 22 Jahren schließt Einrichten Schweigert sein Möbelhaus In puncto Wohnen in Lörrach. "Wir müssen uns für die Zukunft aufstellen", begründete Geschäftsführerin Jacqueline Schweigert den Schritt gegenüber dem "Verlagshaus Jaumann". Die Aufgabe des Standortes ist für den Sommer geplant. Der Geschäftsbereich soll dann nach Maulburg verlagert werden, wo Einrichten Schweigert seinen Stammsitz hat. Dort werden dann auch die 31 betroffenen Mitarbeiter eingesetzt. "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber einen mutigen und unserer Meinung nach richtigen Schritt vollzogen. Wir wollen unseren Mitarbeitern Sicherheit für ihren Arbeitsplatz geben."

Der Entschluss, die Dependance dicht zu machen fiel, nachdem das Unternehmen seine Filialen infolge der Corona-Pandemie für fast sieben Monate nicht öffnen durfte. "Wenn die Ausgaben die Einnahmen übersteigen, muss man handeln. Unser Ziel war und ist es, unsere Mitarbeiter weiter zu beschäftigen", führt Jaquline Schweigert fort. Durch Corona stehe der gesamte Einzelhandel vor Existenzproblemen. Staatliche Unterstüzungen hätten die Verluste und Ausgaben nicht gedeckt.

Das Konzept „in puncto“ soll künftig im Möbelhaus in Maulburg einfließen und das dortige Warenangebot komplettieren. Das Unternehmen habe bereits ein zukunftsfähiges Konzept erarbeitet und 1.000 qm VK-Fläche umstrukturiert.

 

Diese Seite teilen