Ikea

In Kaarst wird's konkret

Auf einem 110.000 qm großen Areal errichtet Ikea im Gewerbegebiet Hüngert II in Kaarst sein neues Einrichtungshaus, so "ngz-online.de". Bisher wurden wenig Details an die íffentlichkeit getragen. Doch kurz bevor Politiker, Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und der Förderkreis Holzbüttgen sich zum dritten Mal für einen Rahmenplanungs-Workshop zusammensetzen, stellt Ikea seine konkreten Pläne vor.

Die Betriebsfläche des Hauses an der Siemensstraße beläuft sich auf 34.600 qm - die VK-Fläche auf 25.500 qm. Aktuell verfügt Ikea über eine Filiale in der Düsselstraße mit einer VK-Fläche von nur 9.300 qm. Das neue Gebäude wird 13 m hoch sein und auf dem Dach soll eine Photovoltaikanlage installiert werden.

1.400 Parkplätze stehen den Kunden zur Verfügung, eine Solaranlage und Abwasserwärmenutzung soll mehr Effizienz und eine geringere CO2-Emission garantieren, berichtet das Portal. Darüber hinaus will Ikea einen "Jahreszeitenshop" in das Möbelhaus integrieren. Das Glashaus-Konzept gibt es bislang nur in Berlin-Lichtenberg, Hamburg-Moorfleet, Rostock und Oldenburg. Darin werden von Saison zu Saison unterschiedliche "grüne" Einrichtungsideen geboten.

Diese Seite teilen