Möbel-Index

Im Februar etwas schwächer

Nach einem außerordentlich guten Jahresstart und einer entsprechenden Umsatzentwicklung über den kompletten Januar konnte sich dieser positive Trend im Möbelhandel nicht ganz fortsetzen. Das ergab der aktuelle Möbel-Index der BBE Handelsberatung und der "möbel kultur" für den Monat Februar. Gerade in der zweiten Monatshälfte ging die Frequenz in den Einrichtungshäusern spürbar zurück. Dennoch erwirtschaftete der deutsche Möbelhandel im direkten Monatsvergleich zu Februar 2010 noch ein Plus. Dabei zeigte sich der Bereich Discount am stärksten, während das Segment Küche relativ am schwächsten abschloss. Aufgelaufen über alle Betriebstypen stand der Möbel-Index für Februar bei +4,5 Prozent. Küchenspezialisten und Küchen bei Vollsortimentern lagen leicht darunter bei +4,2 Prozent. Und die SB-Märkte schlossen mit +3,5 Prozent ab.

Diese Seite teilen