Mit Herz für Qualitätsküchen und Klimaschutz: Mathias Dwars, JürgenKunz und Daniela Schilling vom neuen Musterhaus Küchen Fachgeschäft in Wilhelmshaven.

MHK

Gute Zeit für Newcomer

Zwei Newcomer gleichzeitig starteten bei der MHK in die Selbstständigkeit: ein neues Reddy-Mitglied in Darmstadt und mit dem Küchenhaus Kunz Wilhelmshaven ein neues Musterhaus Küchen Fachgeschäft.

Mit einem Vorlauf von knapp drei Jahren hatte Jürgen Kunz auf den Tag der Eröffnung Ende August hingearbeitet. „Am längsten dauerte die Immobiliensuche“, so der ehemalige Hausleiter eines Küchen- und Möbelgeschäftes. Im ehemaligen Gebäude einer Versicherung, zentral an einer Kreuzung zweier Hauptverkehrsadern, war dann der richtige Standort gefunden. „Als im Februar der Vertrag unterschrieben wurde, ging dann aber alles sehr schnell.“ Sowohl bei der Suche der Immobilie als auch bei Vertragsabschluss und den Umbauarbeiten unterstützte ihn das Team um MHK-Expansionsmanager Markus Paul. 250 qm groß ist die Ausstellung seines Musterhaus Küchen Fachgeschäfts, die neben der Küche auch das Thema Klimaschutz in den Fokus rückt. So wurde nicht nur auf den CO2-Fußabdruck der Lieferanten geachtet, sondern auch selbst ein aktiver Beitrag geleistet: „Deshalb arbeiten wir jetzt mit der Stiftung Unternehmen Wald zusammen und spenden für jede von uns verkaufte Küche einen Baum, der von der Stiftung in Schleswig-Holstein gepflanzt wird“, berichtet der 36-jährige Jungunternehmer.

Für Celal Ciftci war dagegen Franchising der adäquate Weg. Der 37-Jährige hatte in der Vergangenheit drei Mobilfunkläden erfolgreich geführt, jetzt fühlt er sich bei Reddy gut aufgehoben: „Mein Interesse an der Küchenbrache wurde vor drei Jahren geweckt, als wir privat eine neue Küche gekauft haben“, berichtet er. Danach arbeitete er sich nach und nach immer tiefer in die neue Materie ein, entdeckte die Komplexität und Vielseitigkeit und fasste schließlich den Entschluss, ein eigenes Küchenfachgeschäft zu eröffnen. 12 Monate lang hat sich Ciftci in verschiedenen Reddy-Häusern eingearbeitet, bevor er an der Darmstädter Möbelmeile nun Kunden in eigener Regie zusammen mit Ehefrau Ceren betreut.

Diese Seite teilen