Robert Bierfreund verstärkt seit dem 21. März 2011 die Geschäftsführung von Interprint.

Interprint

Geschäftsführung erweitert

Verstärkung: Interprint hat seine Geschäftsführung erweitert. Neben Frank Schumacher und Holger Dzeia zeichnet seit gestern Robert Bierfreund als neuer technischer Geschäftsführer verantwortlich. Im Rahmen der internationalen Organisation übernimmt der 46-Jährige zudem als COO (Chief Operating Officer) die fachliche Gesamtverantwortung für die Bereiche Produktion und Technik aller Standorte des Dekordruckers. Gleichzeitig wird Frank Schumacher zum Sprecher der Geschäftsführung berufen.

Als international erfahrener Manager und ausgewiesener Techniker verfügt Bierfreund über profunde Kenntnisse des Tiefdrucks. Nach dem Studium der Elektrotechnik war er für verschiedene Bereiche bei Bertelsmann Arvato verantwortlich. Zwischen 2004 und 2006 war er technischer Leiter bei der Tiefdruckerei Broschek in Hamburg, bevor er als Leiter Produktion und Technik bei Mohn Media zu Arvato zurückkehrte und 2008 in Barcelona die Geschäftsführung einer Druckerei mit 600 Beschäftigten übernahm. Mitte vergangenen Jahres wechselte er dann zu Pronovis, wo er den neuen Geschäftsbereich Consultimg aufbaute und leitete.

Diese Seite teilen