Vor zwei Monaten sah die Baustelle des neuen Höffner in Eidelstdt noch so aus. Jetzt steht der Rohbau.

Höffner

Eidelstedt liegt im Plan

Nach langem Ringen um die Baugenehmigung des neuen Höffner in Eidelstedt scheint jetzt alles planmäßig zu laufen. Der Rohbau steht zu 95 Prozent. "Insgesamt ist für das Projekt sozusagen Halbzeit", sagte Unternehmensleiter Thomas Dankert gegenüber dem "Wedel-Schulauer Tageblatt". Er betonte dabei noch einmal die Besonderheit des Möbelhauses, das nach hohen ökologischen Maßstäben gebaut werde. So gebe es eine spezielle Dämmung des Fundaments und der Wände sowie Solarenergie auf dem Dach. Außerdem seien ein See und eine Grünanlage auf dem Gelände geplant. Zur Halbzeit seien auch bereits zwei Drittel der 430 neu entstehenden Arbeitsplätze besetzt. Das 18. Möbelhaus des Filialisten soll mit einer Fläche von 39.000 qm in der zweiten Augusthälfte in mehreren Schritten eröffnet werden. 90 Mio. Euro investiert Kurz Krieger in den Standort.

Diese Seite teilen