Die Marktuntersuchung MÖBEL ONLINE VERKAUFEN 2012 lotet auf über 250 Seiten die Potentiale aus, analysiert den aktuellen Stand und bewertet über 200 Shops.

E-Commerce mit 780 Mio. Euro Möbel-Volumen

Druckfrisch aus dem Ferdinand Holzmann Verlag - "Möbel online verkaufen 2012"

Der Verkauf im Netz wird zur zentralen Herausforderung des deutschen Möbelhandels. So schätzt der Bundesverband des deutschen Versandhandels (bvh) das reine Möbel-Volumen im E-Commerce 2011 auf 780 Mio. Euro, das Centre for Industrial Studies (CSIL) veranschlagt es sogar auf knapp 1 Mrd. Euro. Branchenübergreifend stieg das Gesamtvolumen des deutschen Online-Handels 2011 um über 18 Prozent auf rund 21,7 Mrd. Euro. Für 2012 liegt die Prognose bei rund 25 Mrd. Euro.

Nur wenige Möbelhändler beherrschen das Business souverän, die traditionellen Verbundgruppen starten erst langsam, der Versandhandel und branchenfremde Player räumen ab. Es muss sich also schnell viel tun, damit keine wertvollen Marktanteile verloren gehen. Denn: Der Markt im World Wide Web gewinnt rasant an Bedeutung. Grund genug für den Ferdinand Holzmann Verlag jetzt mit der zweiten, komplett überarbeiteten Studie "MÖBEL ONLINE VERKAUFEN 2012" eine kompletten Überblick zur aktuellen Situation der Branche im E-Commerce zu geben.

Die Marktuntersuchung lotet auf über 250 Seiten die Potentiale aus, analysiert den aktuellen Stand und bewertet über 200 Shops. Sie fühlt Endverbrauchern auf den Zahn und gibt Tipps zur Onlinevermarktung Außerdem exklusiv: Insider-Statements, Statistiken, Infos zu Social Media, Prognosen für Handel und Industrie sowie Tipps für die Shopgestaltung. Sichern Sie sich dieses Kow-How. Weitere Infos hat: norbert.hogeluecht@holzmann.de

Diese Seite teilen