Die digitale Plattform des Supersalone, die die Community vernetzen soll, wurde gestern in Mailand vorgestellt.

Salone del Mobile/Supersalone

Digitale Plattform will die Community vernetzen

Ein agiles, kollaboratives, integriertes und übergreifendes Tool, das in der Lage ist, all die verschiedenen Stränge der Living- und Interior-Branche zusammenzuführen: kurzum ein hochinnovatives Werkzeug - so wurde die neue digitale Plattform des Salone del Mobile.Milano gestern in Mailand im Rahmen eines digitalen Events präsentiert. Moderiert von Victoria Cabello, mit Teilnahme von Claudio Feltrin, Präsident des FederlegnoArredo, Maria Porro, Präsidentin von Assarredo, und Marco Sabetta, General Manager des Salone del Mobile.Milano, der über die Entstehung und seine Vision des Messe-Tools sprach. Desweiteren mit von der Partie: Riccardo Luna, Journalist und Technologieexperte, der im Gespräch mit Annalisa Rosso, Editorial Director der Plattform, den Mehrwert des neuen Salone-Projekts erläuterte, sowie Architekt Stefano Boeri, der Details über den „Supersalone“, die diesjährige Sonderveranstaltung des Salone del Mobile.Milano, verriet, die vom 5. bis 10. September auf dem Messegelände Rho stattfinden soll.

„Die Pandemie war der größte digitale Beschleuniger der Geschichte. Wir haben alle gelernt wie man Dinge macht, die wir vorher nicht gemacht haben. Und wir haben entdeckt, dass Digital ein beeindruckendes, belastbares Werkzeug ist. Jetzt, wo wir vorsichtig aus der Pandemie herauskommen, ist die Welt nicht mehr so wie sie zuvor war. Wir betreten eine neue, hybride Welt, in der die physischen und digitalen Welten koexistieren, sich gegenseitig stärken und ihre Möglichkeiten erweitern. Das ist die Richtung, in die sich die Plattform des Salone del Mobile bewegt“, erklärte Riccardo Luna. Ziel des Tools sei es, den Einfluss des Salone del Mobile.Milano in physischer, strategischer, kommerzieller und kommunikativer Hinsicht zu beschleunigen sowie den ausstellenden Unternehmen eine erhöhte Sichtbarkeit zu bieten und ihnen die Möglichkeit zu geben, die angebotenen Dienstleistungen zu nutzen.

Die Plattform versteht sich als ein Mix aus unterschiedlichen Inhalten und Services, die das Interesse der Besucher wecken und den Wert der Interaktion und die Verbindung mit der gesamten Design-Community erhöhen soll. So wird die Plattform redaktionelle Inhalte sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich bieten. Mehrmals täglich aktualisiert, ist sie in thematische Rubriken unterteilt, u.a. mit den Schwerpunkten Design, Einrichtung, Kunst, Architektur, Wissenschaft und Technik. Inklusive Interviews mit Protagonisten aus den speziellen Branchen und Märkten sowie Persönlichkeiten der nationalen und internationalen Kulturszene. Außerdem wird es Kooperationen mit Zeitschriften und renommierten Marken geben. So möchte man Nutzern Inspiration bieten sowie die Möglichkeit das ganze Jahr über mit der gleichgesinnten Community zu kommunizieren. Auf der anderen Seite gibt es auch unternehmensbezogene Inhalte, die es den Ausstellern ermöglicht, sich anhand von Stories, Bildern, Videos und Produkt-Infos zu präsentieren. Der Wert der Plattform liegt zudem in ihrem interaktiven Charakter. So können Breakout-Räume, virtuelle Showrooms und digitale Kontaktkanäle genutzt werden, die einen unmittelbaren Austausch mit der Zielgruppe garantieren; im Vorfeld der Veranstaltung, währenddessen und im Nachhinein.

Die dritte Kategorie von Inhalten bezieht sich auf die Messe-Veranstaltung selbst sowie die damit verbundenen Dienste, Services und das Messe-Erlebnis. Dazu gehören z.B. das Erwerben von Tickets sowie sämtliche Informationen zur Organisation von Besuchen und Planungen von Terminen für die Woche sowie auch Anwendungen, die den Lieferprozess der angebotenen Produkte beinhalten. Das multidimensionale Tool soll strategische Kooperationen fördern, Menschen zusammenbringen, verschiedene Zielgruppen integrieren und hohe Funktionalität beim Abrufen der Service aller Salone del Mobile.Milano-Veranstaltungen bieten. Editorial Director Annalisa Rosso: „Dies ist ein gemeinsames Projekt, das die vielen verschiedenen Stimmen und Identitäten zusammenbringen und ein großes Netzwerk aufbauen will: für Unternehmen und ihre Produkte, die Branchen-Magazine, die Profis aus aller Welt und die Designliebhaber. Das Zusammenkommen dieser internationalen Community und der interaktive Austausch werden aktiv unterstützt und lassen Ideen und Möglichkeiten entstehen, die den Salone zu einem einzigartigen und unumgänglicher Termin machen."

 

Diese Seite teilen