In Kaarst soll der weltweit erste "More Sustainable Store" von Ikea entstehen.

Ikea

Baugenehmigung für Kaarst ist da

Der Weg ist offiziell frei: Ikea hat jetzt die Baugenehmigung für seinen "More Sustainable Store" in Kaarst erhalten - 15 Jahre nachdem die Schweden in der Stadt einen neuen Standort suchten. "Wenn man nach so vielen Jahren eine Baugenehmigung erhält, dann ist das ein ganz toller Moment", erklärte Johannes Ferber, Expansionschef von Ikea Deutschland, gegenüber "RP Online". Diskussionen und Rückschläge wie beispielsweise die gescheiterten Verhandlungen um den ursprünglich anvisierten Standort nördlich der A 52 hatten das Projekt immer wieder verzögert.

Das Umwelt-Vorzeigehaus mit einer VK-Fläche von 25.000 qm und einem Investitionsvolumen von 100 Mio. Euro soll im Gewerbegebiet "Kaarster Kreuz" entstehen. Im Zuge des Neubaus wird auch der in Kaarst ansässige, deutschlandweit kleinste Ikea-Standort erweitert.

Aktuell verhandeln die Schweden noch mit den Hochbaufirmen. Ab März soll dann der Startschuss für die Arbeiten fallen, bevor im Mai die Grundsteinlegung folgt. Die Eröffnung ist für den Sommer 2017 geplant.

Diese Seite teilen