Die Azubis der EK Servicegroup engagieren sich für Flüchtlinge.

EK Servicegroup

Azubis engagieren sich für Flüchtlinge

Im Rahmen des Projektmanagements haben die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres der EK Servicegroup gemeinsam mit der Realschule Jöllenbeck das Projekt „Kulturen verbinden“ ins Leben gerufen. „Zur aktuellen Thematik haben wir uns entschieden, einen Beitrag zur Integration der Kinder in die deutsche Kultur zu leisten“, so die acht Azubis. In insgesamt fünf Veranstaltungen haben die Auszubildenden unter anderem die Gemeinschaft der Schüler gefördert. Mit einer Kennenlern-Runde starteten die Lehrlinge zusammen mit EK-Ausbildungsleiterin Birgit Waltemathe in das Projekt.

Die Kids lernten Bielefelder Sehenswürdigkeiten kennen und erhielten einen Einblick ins deutsche Berufsleben. Unterstützt wurde das Projekt zudem von der Eisengießerei Baumgarte in Brackwede. Zum Abschluss fand eine gemeinsame Kochveranstaltung statt. Für die projektbegleitende Lehrerin Susanne Kleinalstede von der Realschule Jöllenbeck war das Projekt eine „ganz tolle Veranstaltung mit sehr engagierten und freundlichen Azubis“.

Diese Seite teilen