Eve Sleep

Zieht sich aus dem deutschen Onlinehandel zurück

„Es tut uns leid, aber wir nehmen nicht länger Bestellungen für Deutschland entgegen“, heißt es auf der Internetseite des Start-ups Eve Sleep. Das börsennotierte Unternehmen fokussiere sich auf Frankreich und den Heimatmarkt im Vereinigten Königreich und werde die anderen Märkte in Europa schließen, berichtet heute unter anderem www.faz.net.

Diverse Online-Medien berichten, es sei die Folge der schlechten Beurteilung durch die Stiftung Warentest mit der Note „mangelhaft“. Die danach produzierte Matratze „eve2“ brachte nicht den erwarteten Erfolg. „Die neue ,eve2‘ ist das Ergebnis unserer gezielten Produktentwicklung: Sie ist jetzt noch atmungsaktiver, ergonomischer, sicherer und gemütlicher. Designed in London, made in Germany“, sagte Gründer und ehemaliger Geschäftsführer Jas Bagniewski noch im April. Er hat das Unternehmen im Juli verlassen. Als Interimschef wurde CFO Abid Ismail bestellt – auch er schweigt zu den Gründen, den Onlinehandel, unter anderem in Deutschland, einzustampfen.

Diese Seite teilen