In der Kategorie „Wohnbedarf-Einzelhandel“ wurde die Porta-Unternehmensgruppe Branchensieger - laut der Studie „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2019“.

Porta

Zählt zu den besten Ausbildungsbetrieben

Die Porta-Unternehmensgruppe gehört bereits zum zweiten Mal zu den 991 besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands. In der Kategorie „Wohnbedarf-Einzelhandel“ wurde das Familienunternehmen aus Porta Westfalica sogar Branchensieger. Das hat jedenfalls die Studie „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2019“, die von „Focus Money“ und Deutschland Test in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt wurde, ergeben. Hierfür wurden die 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland zu ihrer Ausbildungsqualität befragt und die Auswertung anschließend mit den Daten aus einer einjährigen Beobachtung verschiedener Sozialer Plattformen zusammengeführt.

Aktuell bildet Porta in seinen 24 konventionellen Einrichtungshäusern, den drei Küchenwelten und den über 100 SB-Möbel-Boss-Märkten 414 Azubis in zwölf Berufen aus. Die Berufsbilder sind sehr vielfältig und reichen vom Einrichtungsfachberater und Gestalter für visuelles Marketing in den Möbelhäusern über Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Möbel- und Küchenmonteure in den Logistikzentren bis hin zu Kauffrau/-mann für Büromanagement, Mediengestalter oder Fachinformatiker/in für Systemintegration/-Anwendungsentwicklung in der Zentralverwaltung. Die Übernahmequote liegt bei durchschnittlich 90 Prozent nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss.

Diese Seite teilen