Küchenmeile A30

„Wir setzen auf September“

Stand heute rechnen die Mitglieder der Marketinggemeinschaft A30 Küchenmeile e.V. damit, dass sich die Pandemie bis zum Herbst so weit stabilisiert, dass sie ihre Hausmessen vom 18. bis 24. September öffnen können. Dass dies mit den entsprechenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen erfolgreich möglich ist, wurde bereits im vergangenen Jahr von 22 Unternehmen unter Beweis gestellt. 

Moderner und smarter wollen sich die Unternehmen nun mit dem neuen Logo präsentieren. Zugleich stellen sie den international anerkannten Zusatz „made in Germany", der sich auch in Produktentwicklung und Produktion der Unternehmen widerspiegelt, bewusst heraus.

Ein erster Leitfaden mit kurzen Firmen-Porträts ist das gerade erschienene, viersprachige Trendbook der Küchenmeile, das die Fachbesucher über die Website www.kuechenmeile.de bestellen können.

Um wirklich allen Interessenten im In- und Ausland die neuesten Trends präsentieren zu können, lanciert die Marketinggemeinschaft A30 Küchenmeile e.V. außerdem zeitnah eine neue interaktive, mehrsprachige virtuelle Plattform, die neben Architektur- und Einrichtungstrends auch herstellerspezifische Showrooms beinhaltet, angereichert mit topaktuellen Produkthighlights und Planungsideen. Geöffnet sind die kontinuierlich upgedateten Showrooms dann an 365 Tagen im Jahr. 

Sie wollen sicher sein, nichts mehr aus der Küchenbranche zu verpassen? Dann abonnieren Sie den 14-tägigen „küchenprofi Newsletter“.

Diese Seite teilen