Garant Gruppe

Weiter auf Wachstumskurs

Was sich auf den Partnertagen im November schon ankündigte, konnte in der Tat realisiert werden: Die Garant Gruppe erzielte im Jahr 2017 ein Umsatzwachstum von 2,5 Prozent, ohne jedoch die konkreten Zahlen zu nennen. Nach den jeweils zweistelligen Umsatzsteigerungen in den vorangegangenen zwei Jahren wuchs der Verband damit auf hohem Niveau erneut stärker als die Branche. Die Ursachen für diese Entwicklung sieht Garant neben der Verstärkung der Vermarktungsaktivitäten auch im qualitativen Zuwachs bei den Handelspartnern.

Insgesamt 110 neue Partner schlossen sich in den letzten 12 Monaten den einzelnen Modulen der Verbundgruppe an. Die neuen Mitglieder, von denen 39 im Geschäftsbereich Wohnen & Schlafen, 14 im Bereich Küche und 57 bei Bad + Haus andockten, belegen die hohe Wachstumsdynamik, heißt es aus Rheda-Wiedenbrück. Damit wurde im dritten Jahr in Folge eine dreistellige Anzahl an Neupartnern hinzugewonnen. 

„Das Wachstum der Garant Gruppe stützt sich auf den Erfolg in allen Modulen. Wir wissen, dass unsere erneut über dem Branchendurchschnitt liegende Entwicklung alles andere als selbstverständlich ist. Trotzdem ist es unser Ziel, mit hochwertigen Markenkonzepten und innovativen Geschäftsmodellen auch in diesem Jahr in einem von Marktverdrängung und Konzentrationsprozessen geprägten Umfeld weiter qualitativ wie umsatzmäßig zu wachsen“, resümiert Geschäftsführer Torsten Goldbecker abschließend. „Und das Jahr fängt mit einem Plus von rund fünf Prozent zum Vorjahr derzeit gut an, also sind wir auf dem richtigen Weg“, ergänzt Geschäftsführer Jens Hölper.

Diese Seite teilen