M.O.W.

Weichen für 2019 stellen

"Umfangreicher, spannender, breiter aufgestellt!" Das verspricht die kommende M.O.W., die vom 16. bis 20. September im Messezentrum Bad Salzuflen an den Start geht. Die Möbelbranche habe ereignisreiche Monate hinter sich, heißt es in einer Pressemitteilung. "Als Spiegel der Branche bildet die M.O.W. diese Veränderungen international ab. Das zeigt sich an der Vielfalt der Aussteller, ihrer Herkunft und Themen, mit denen sie die Mitte des Möbelmarktes bedienen wollen." 2018 wird die Qualität der Veranstaltung um neue internationale Aussteller erhöht. Zu den Newcomern und Rückkehrern zählen u. a. Dunlopillo, Mintjens, Forma Ideale, Menke, Falegnameria Adriatica, Baden Haus, Haku, Hansen, Theca, S.O.U.L., Ipek, Egoitaliano, Buoninfante, Wendre, Cacio, Talis, Delux Scandinavia, Nijwie und viele mehr. Dazu kommen internationale Gemeinschaftsstände, unter anderem aus Frankreich.

Auch bei den Themen gibt es neue Akzente. Beispielsweise Fachsortimenten wird auf der diesjährigen Messe mehr Platz eingeräumt, ein wichtiger und starker Umsatz- und Frequenzbringer im Handel. Ebenso erfahren die angestammten Bereiche Schlafen, Wohnen, Junges Wohnen/SB, u.a. Küchen zerlegt, und Massivholzmöbel eine Aufwertung in der Präsentation. "Die Güte und Klasse der Aussteller hält sich dabei unverändert auf hohem Niveau!! heißt es aus Bad-Salzuflen.

Diese Seite teilen