XXXLutz

Wachstum in Riesenschritten

Möbel Brügge übernommen, ein Neubau in Wuppertal-Barmen auf den Weg gebracht – die XXXLutz-Gruppe wächst unerwartet schnell. In Deutschland katapultiert sie vor allem die Übernahme der Poco-Anteile umsatzmäßig weit nach vorn. Gleichzeitig führt dieser Deal dazu, dass die großen Drei (Ikea, die XXXLutz-Gruppe und die Höffner-Gruppe) schon 31,8 Prozent des gesamten, vom Handelsverband Möbel und Küchen (BVDM) für 2017 auf 33,6 Mrd. Euro geschätzten Jahresbruttoumsatzes unter sich ausmachen. Für 266 Mio. Euro übernehmen die Österreicher auch die restlichen 50 Prozent der Anteile an der Discountkette Poco.

Wenn Sie die Mai-Ausgabe mit dem Bericht der XXXLutz-Gruppe in unserem Onlineshop bestellen möchten, können Sie das direkt unter diesem Link tun.

Ab sofort haben Sie auch die Möglichkeit, die „möbel kultur“ zusätzlich zu Ihrem Print-Abo als E-Paper auf ihrem Tablet, Smartphone oder Desktop zu lesen – und das jeweils einen Tag bevor die Print-Ausgabe in Ihrem Postfach landet. Von der nächsten Ausgabe an bieten wir unseren Printabonnenten ein Upgrade ihres regulären Abonnements zum Schnupperpreis an. Schicken Sie dazu einfach eine kurze Mail an Digitalesabo.mk(at)holzmann.de oder bestellen Sie einfach direkt in unserem Shop.

Diese Seite teilen