Berbel

Virtueller Showroom ist eröffnet

Dass die „Area30“, die Leit- und Ordermesse des Küchenhandels, in diesem Jahr Corona-bedingt nicht als Präsenzveranstaltung in Löhne stattfinden kann, bedauert Berbel als Industrieunternehmen und langjähriger Aussteller der Area30 sehr. „Wir wissen um diese wichtige emotionale Komponente der persönlichen Kontakte und wie bedeutsam jedes Gespräch ist“, so CEO Karl von Bodelschwingh. Doch natürlich gibt es wie zu jedem Küchenherbst Produktneuheiten und diese werden jetzt im virtuellen Showroom unter www.berbel.de vorgestellt.

Die News zum Anfassen gibt es zudem in Rheine, wo Berbel seit Anfang Juni wieder live seine Schulungen durchführt – in kleinen Gruppen und unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen in der Berbel Akademie. Der Schulungsbedarf besonders im Premium-Segment gab auch den Anstoß zu der Entscheidung, einen virtuellen Showroom zu gestalten.

Die Weiterentwicklung und Förderung der Zusammenarbeit mit den Handelspartnern auf Basis von Leistungsorientierung und Innovation ist ein besonderes Anliegen. Bei Berbel zählt vor allem „Mehr-Wert“, dazu gehören u.a. die Anzahl an Ausstellungsplatzierungen, ob und wie viele Verkäufer die Berbel-Akademie durchlaufen haben oder in welchem Umfang Zentralregulierung in Verbindung mit Delkredere genutzt wird. Ausgehend von diesen Grundsätzen wurde das „Berbel Performance Modell“, das auf Basis von Fairness und Leistung sechs Kennzahlen standardisiert ausweist und in Konditionen überführt, fixiert und geht nun in die weitere Umsetzung.

Diese Seite teilen