IWOfurn Summit 2018

Vernetzung und Digitalisierung

Am 17./18. Oktober geht in Köln wieder der IWOfurn Summit über die Bühne, der regelmäßig alle zwei Jahre veranstaltet wird. Das Vortrags- und Diskussionsevent zum Thema Digitalisierung in der Möbel- und Einrichtungsbranche hat in diesem Herbst als Key-Note-Speaker für den Vorabend Prof. Wolfgang Henseler geladen, der unter dem Titel „Die digitale Transformation und ihre Auswirkungen auf Branchen, Wirtschaft und Denken“ aufrütteln will. Als Visionär, Impuls- und Orientierungsgeber zum „neuen“ Denken im Zeitalter der Digitalisierung, sensibilisiert und inspiriert Professor Henseler so namhafte Unternehmen wie Adidas, Apple, die Commerzbank, Google oder SAP. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Vermittlung der Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen, Gesellschaft, Politik und Menschen durch die auftretenden Veränderungen der Digitalisierung mittels eines differenzierten Denkens im Zeitalter 4.0.

Am Donnerstag, 18. Oktober, liegt der Fokus auf dem schnellen Wandel bei der digitalen Übermittlung von Informationen in der Wertschöpfungskette Möbel. Gängige Schlagworte – von Industrie 4.0 bis Internet of Things – werden auf dem Summit tiefgreifend diskutiert und unter verschiedenen Aspekten mit Blick auf die ‚Möbler‘ beleuchtet. Ein Speaker wird Sebastian Deppe von der BBE Handelsberatung in München sein, der über  die „Digitalisierung und Vernetzung in der Möbelbranche – Entwicklungen und Herausforderungen einer mittelständischen Branche“ referieren wird. Begleitet wird der IWOfurn Summit 2018 von BVDM, DCC, VDM, dem Mittelstandsverbund ZGV und der „möbel kultur“.

Diese Seite teilen