Logo: Westwing

Westwing

Umsatzrückgang im zweiten Quartal

Einen Umsatz von 103 Mio. Euro hat Westwing im zweiten Quartal erwirtschaftet. Wie der Online-Händler mitteilte, ist das ein Rückgang von 21,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Davon entfielen 58,5 Mio. euro auf die DACH-Region (- 21,7 %). Parallel dazu sowie aufgrund von 2021 festgesetzten Investitionen betrug das bereinigte EBITDA des Konzerns Minus 2,3 Mio. Euro bei einer bereinigten EBITDA-Marge von Minus 2,3 Prozent (Q2 2021: 10,7 Mio. Euro bei 8,1 %).

Für das erste Halbjahr 2022 ergibt sich damit ein Umsatz von 214,1 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang von 20,7 Prozent. Das bereingt belief sich auf Minus 4 Mio. Euro bei einer bereinigten EBITDA-Marge von 1,9 Prozent (1. HJ 2021: 30,3 Mio. Euro bei 11,2 %).

Da das Marktumfeld derzeit sehr herausfordernd ist, korrigierte Westwing zudem seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022 nach unten. Diese beträgt nun auf 410 Mio. bis 450 Mio. Euro.

Diese Seite teilen