Wayfair

Umsätze steigen an fünf Tagen um 60 Prozent

Dass die Rabattschlacht am Black Friday/ Cyber Monday-Wochenende vom 23. bis 26. November im Internet besonders stark ausgefochten wird, beweisen die Umsatzzahlen, die der US-Onlineriese Wayfair jetzt bekannt gegeben hat: Demnach sind die Umsätze des digitalen Home & Living-Anbieters im Vorjahresvergleich in diesem Zeitraum um knapp 60 Prozent gestiegen. Allein am Cyber Monday kauften Kunden aus der ganzen Welt alle zehn Sekunden über die Website einen Weihnachtsbaum, alle neun Sekunden ein Sofa und alle sechs Sekunden eine Matratze, heißt es aus dem Unternehmen. „Wir sehen, dass Kunden am gesamten Thanksgiving-Wochenende überwiegend online eingekauft haben, was zu unserem beeindruckenden Wachstum beigetragen hat. Die Verlagerung vom stationären zum Online-Handel gewinnt an Fahrt und Wayfair sichert sich dabei einen führenden Marktanteil in der Kategorie Home & Living“, erklärt Niraj Shah, CEO, Mitbegründer und Co-Vorsitzender von Wayfair.

Der Konzern verfügt über Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland und Nordamerika und beschäftigt allein in Europa mehr als 1.400 Mitarbeiter.

Diese Seite teilen