Foto: XXXLutz

XXXLutz

Übernimmt 50 Prozent der Anteile an Möbel Braun

Die XXXLutz Gruppe treibt ihre Expansion in Deutschland weiter voran und beteiligt sich zu 50 Prozent an Braun Möbel-Center. Wie die Österreicher mitteilten, wurden die vertraglichen Grundlagen zur Zusammenarbeit bereits unterzeichnet. Allerdings müssen die Kartellbehörden dem Vorhaben noch zustimmen. Die Möbelhauskette Braun Möbel-Center mit 10 Möbelhäusern in Süddeutschland und dem Saarland (Reutlingen, Freiburg, Offenburg, Singen, Freudenstadt, Bad Dürrheim, Bad Saulgau, Homburg-Einöd, Konstanz, Jettenburg) beschäftigt insgesamt mehr als 1.000 Mitarbeiter:innen und peilt für dieses Jahr laut der Pressemitteilung einen Umsatz von über 200 Millionen Euro an. 2021 erzielte das Begros-Mitglied 215 Mio. Euro und belegte im Umsätze-Extra der „möbel kultur“ damit den 18. Rang.

„Die neu erworbenen Betriebe passen ideal zum XXXL-Konzept und sind an ihren Standorten Marktführer durch überlegene Auswahl“, erklärt Mag. Thomas Saliger, Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe. Und Matthias Bader, Geschäftsführer und Inhaber der Braun-Möbel-Center GmbH & Co KG, fügt hinzu: „Für mich war es wichtig, zusammen mit dem Marktführer in Deutschland, die strategische Weiterentwicklung der Braun Standorte und des Onlinehandels gewährleisten zu können. Mit der 50/50 Partnerschaft werden die Interessen beider Partner gleichermaßen gewährleistet.“

Die XXXLutz Unternehmensgruppe betreibt über 370 Einrichtungshäuser in 13 europäischen Ländern (Österreich, Deutschland, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Slowakei, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Schweiz, Schweden, Serbien und Polen) und beschäftigt mehr als 25.700 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beträgt 5,34 Mrd. Euro. Zudem werden bereits 24 Onlineshops in den Vertriebsschienen XXXLutz, Möbelix und Mömax betrieben.

Diese Seite teilen