Nolte Küchen

Übernahme nach Ausbildungsende

Acht Auszubildende des Möbelhersteller Nolte Küche, die am 5. Juli mit ihren Ausbildern von der Geschäftsleitung zu einer Feier eingeladen waren, starten nach erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung im Unternehmen durch. Denn das Angebot zur Übernahme in ein Anstellungsverhältnis ist bei Nolte Küchen fester Bestandteil der Firmenphilosophie.

 „Momentan haben es Unternehmen nicht einfach, junge Menschen für eine Ausbildung zu gewinnen. Umso mehr freut es mich, dass ich heute nicht nur acht Auszubildende zur erfolgreichen Abschlussprüfung beglückwünschen, sondern gleichzeitig auch ihre Einsatzbereitschaft, ihren Fleiß und ihr Geschick loben kann“, dankte Geschäftsführer Manfred Wippermann den Absolventen für ihr Engagement. „Das Erreichte ist auch eine Auszeichnung für uns als Ausbildungsbetrieb, denn es zeugt von Vertrauen, das uns die jungen Menschen durch ihre Bewerbung bei Nolte Küchen entgegengebracht haben, und von einer guten Betreuung des für uns so wichtigen Nachwuchses.“

Wippermann sprach auch den Ausbildern Carmen Buchholz, Michael Hörstel und Jens Rotert für die solide Vorbereitung der Prüflinge auf das Berufsleben seine Anerkennung aus. Künftig werden zwei frisch gebackene Industriekaufleute die Teams im Informationszentrum und im Verkaufsinnendienst verstärken. Die IT bekommt einen neuen Informatiker zur Seite gestellt. Zwei Holzmechaniker werden in der Arbeitsplattenfertigung eingesetzt, zwei weitere in der Sonderanfertigung. Außerdem steht für einen Kandidaten nun weiterführend der Bachelor of Engineering im dualen Studiengang an der Berufsakademie in Melle an.

Auch für 2019 bietet Nolte Küchen neben der Möglichkeit zum dualen Studium wieder zahlreiche Ausbildungsplätze in verschiedenen Fachrichtungen an. Informationen dazu finden Interessierte auf www.nolte-kuechen.de unter dem Menüpunkt „Karriere“.

Diese Seite teilen