Franke

„The Joy of Precision“

Da das „House4Kitchen“ in Löhne diesmal geschlossen bleibt, können Handelspartner die News von Franke erstmals im Rahmen eines ­digitalen Auftritts erleben. Ein Highlight ist dabei die Erweiterung der erfolgreichen „Mythos“-Spülenserie. Wobei diese – ganz dem diesjährigen Motto „The Joy of Precision“ entsprechend – in puncto filigraner Gestaltung einen Rekord bricht. Denn mit nur 6 mm besitzen die Edelstahlbecken den schmalsten Rand, den der Markt derzeit bietet, so heißt es.

Einmal mehr will Franke damit durch Präzision „made in Switzerland“ überzeugen. Zugleich kombiniert das Unternehmen den schmalen Rand der „Mythos“-Becken mit einem markanten Eckradius. Im Zusammenspiel mit dem nahtlos ins Becken eingelassenen hygienischen Integralablauf und dem ebenso geschickt versteckten Franke-Überlauf spricht das neue Modell somit eine kompromisslos klare Designsprache. Dazu gibt es abgestimmtes Zubehör: Das Abtropfbecken, die Rollmatte sowie ein mobi­les Tropfteil sind passgenau von Franke gefertigt. Als Detail im Sinne der Nachhaltigkeit überzeugt vor allem das „Paperstone“-Schneidebrett.

Weitere News finden sich im Bereich Armaturen: Darunter die „Black Matt“-Oberfläche, passend zur Fragranit-Spüle „Maris“ oder auch die PVD-Beschichtung „Industrial Black“. Die „Atlas Neo“ verfügt über einen optischen Sensor, sodass sie berührunglos betätigt werden kann. Eine praktische und schöne Ergänzung ist zudem der „Andy Chef“, eine Weiterentwicklung des multifunktionalen Franke-Boxcenters (Foto), das mit seitlichen Klappwänden nun kein Seitenbecken braucht und im Becken verschwinden kann.

 

Diese Seite teilen