Startseite > News > Tendence: Neues Konzept und neue Terminierung ab 2017
Die Tendence findet ab 2017 früher statt.
13.06.2016 11:16 Uhr

Tendence Neues Konzept und neue Terminierung ab 2017

Die personelle Neuaufstellung der Tendence war nur der erste Schritt. Nun wurde in enger Zusammenarbeit mit der Branche die Konzeption und damit auch die Terminierung der Veranstaltung überprüft, um diese noch stringenter auf die Bedürfnisse aller Teilnehmer auszurichten. So findet die Messe im kommenden Jahr vom 24.06. bis 27.06.2017 statt. Ziel sei es, die Tendence zum erklärten Neuheitentermin für den deutschen und europäischen Handel zu küren und so für Aussteller und Besucher aus dem In- und Ausland wieder attraktiver zu werden. „Mit neuer konzeptioneller und personeller Ausstattung sowie vorgezogenem Termin bieten wir der Branche die Chance, die Tendence für Aussteller und Besucher wieder zu einem echten Muss zu machen. Die Tendence ist eine der großen Herausforderungen in der deutschen und europäischen Messelandschaft. Wir sind jetzt aber gut aufgestellt, um in einer Konsumgüterbranche, die seit Jahren einem gravierenden Strukturwandel – national wie international – unterzogen ist, wieder zu reüssieren“, so Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition. Dabei sei der frühere Termin eine Konsequenz des auf Wachstum ausgelegten Konzepts.
 
Die Neukonzeption der Tendence stützt sich dabei auf drei Komponenten. Es gilt erstens, bestehende Wachstumschancen für die traditionsreichste Veranstaltung der Messe Frankfurt zu nutzen. Dies geschieht durch Arrondierung neuer, aber auch durch den Ausbau bestehender Produktbereiche. Zweitens, durch eine langfristige Terminverlegung auf Ende Juni/Anfang Juli vor alle bestehenden Ordermessen, um somit den Neuheitencharakter der Tendence nachhaltig zu stärken. „Wer also echte Neuheiten für die umsatzstarke Winter- und Weihnachtssaison als erstes sehen und ordern möchte, der muss nach Frankfurt kommen. Und die Termine der auf den Einzelhandel ausgerichteten Ordertage sprechen deutlich dafür, dass neben internationalen Einkäufern auch für diese Zielgruppe ein Ordertermin Ende Juni/Anfang Juli funktioniert“, so Philipp Ferger, Group Show Director Tendence. Drittens gilt es, die Tendence verstärkt wieder zu einem Branchentreffpunkt für den großvolumigen internationalen Handel, der in Frankfurt seine Sortimente für die Frühjahrs- und Sommersaison des Folgejahres zusammenstellt, auszubauen. Auch dieser konzeptionelle Aspekt hat eine Vorverlegung der Veranstaltung in den Frühsommer zur Konsequenz.
 
Auch die Termine für die Folgejahre stehen bereits fest: 30.06. - 03.07.2018 und 29.06. - 02.07.2019.

Weiterführende Meldungen
Tendence:
Zehn Marken betreiben mit dem "Village" einen gemeinsamen Marktplatz
Auf der Hamburger Nordstil hat sich das Format bereits etabliert, nun bekommt auch die Tendence ihren Marktpatz. mehr...
Tendence:
Neue personelle Strukturen
Als Ergebnis einer grundlegenden Überprüfung werden die Messen Tendence und Nordstil in einem neuen Bereich unter der Leitung von Philipp Ferger zusammengefasst. mehr...
Messe Frankfurt:
Baumaßnahmen führen zu Änderungen bei Ambiente und Tendence
Die Messe Frankfurt beginnt Anfang des Jahres 2016 mit dem Bau einer neuen Messehalle im westlichen Geländeteil. mehr...
Tendence:
29.000 Besucher nutzten die Chance, Neuheiten aufzuschnappen
Big Business in den Bereichen Living und Giving gab es auf der Tendence in Frankfurt, die vom 29. August bis 1. September mit 1.106 Ausstellern aus 48 Ländern (2014: 1.212 aus 52 Ländern) an den Start ging. mehr...
Diesen Artikel...
Drucken drucken
moebel-talk.de kommentieren
Facebook bei Facebook teilen
Xing bei Xing teilen
bei Google empfehlen

Aktuell auf YouTube

Industrie 4.0:
Expertengipfel von der Deutschen Messe & „möbelfertigung“

Social-Media

Facebook
Twitter
Youtube
Möbel Talk
Ein Unternehmen im Vincentz Network