Testrut

Stellt sich für die Zukunft auf

Zum 1. November hatte das zuständige Amtsgericht die Eigenverwaltung für die Testrut (DE) GmbH und die Testrut Service GmbH angeordnet. Zum Sachverwalter wurde Dr. Andreas Röpke von der Kanzlei HRM bestellt. Der Geschäftsbetrieb kann dank der sorgfältigen Unternehmensplanung, die durch externe Aufsichtsgremien bestätigt wurde, jetzt fortgeführt werden. Auch die Gehälter für rund 130 Beschäftigte in Wesel und 50 Mitarbeiter in Triptis werden wieder regulär von beiden Testrut-Gesellschaften gezahlt.

„Die langjährigen Beziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten haben sich in dieser schwierigen Situation als außergewöhnlich belastbar dargestellt. Viele Kunden, Zulieferer und Dienstleister unterstützen uns aktiv in diesem Prozess. Dies auch an Stellen, die wir in dieser Form nicht erwartet hätten“, so Jörg Schoening, Geschäftsführer der Testrut (DE) GmbH.

Als Generalbevollmächtigter bleibt Rolf Weidmann, der von Anwälten der Sozietät Görg aus Essen unterstützt wird, in den eröffneten Verfahren an Bord. „In den zurückliegenden Wochen konnten wir sehr stark das handelsspezifische Know-how der Sozietät Görg einbringen, die Geschäftsbetrieb stabilisieren, fortführen und somit die Arbeitsplätze erhalten. Der Geschäftsführung haben wir den Rücken für das Tagesgeschäft und die strategische Weiterentwicklung freigehalten“, erklärt Rolf Weidmann.

„Damit konnten wir einen wesentlichen Grundstein für die anstehende Saison 2019 legen und unsere breite Kundenbasis auch weit darüber hinaus absichern. Bereits heute sind wir mit der Konzeption der Folgesaison beschäftigt“, ergänzt Jörg Schoening.

Anders stehen die Zeichen für die Robert Testrut GmbH. Hier muss der Geschäftsbetrieb kurzfristig eingestellt werden. Für die Saison 2018 hatte die Gesellschaft als Pilot-Lieferant ein neues Geschäftsmodell bedient und die gesamte Prozesskette mit umfassenden Dienstleistungen bis zur Lieferung an den Endverbraucher abgedeckt. Die vorgehaltene Saisonware wurde jedoch nicht wie geplant abgenommen. Das hatte auch zu Liquiditätsengpässen der weiteren Unternehmen der Testrut-Gruppe beigetragen.

Diese Seite teilen