Villeroy & Boch

Startet eigenes Küchenmöbelprogramm

Villeroy & Boch baut sein Produktportfolio im Bereich Wohnen und Küchen mit einem eigenen Küchenmöbelprogramm weiter aus. Ende Juni wurde die Lizenzvereinbarung mit dem renommierten Hersteller Störmer unterzeichnet, heißt es heute in der Pressemitteilung. Störmer wird die Küchenmöbel herstellen und vertreiben. Zum Start ist eine selektive Vermarktung geplant. Fachbesucher und Handelspartner können die ersten Produkte im September während der Küchenmeile im Forum 26, dem Ausstellungszentrum von Störmer in Rödinghausen, besichtigen. Der Platzierungsstart im Handel ist für Anfang 2020 vorgesehen.

Das Design der Küchenmöbel, das auf die Keramikspülen und Küchenarmaturen von Villeroy & Boch abgestimmt ist, greift die Markenhandschrift wieder auf. Ähnlich wie bei der Wohnmöbelkollektion sorgen Designelemente aus der 270-jährigen Unternehmensgeschichte, wie beispielsweise keramische Elemente, für einen Wiedererkennungswert.

„Gerade in der Küche legt der anspruchsvolle Kunde Wert auf hochwertige Markenprodukte – sowohl bei der technischen Ausstattung als auch bei der Möblierung“, sagt David Jakob, Head of Brand Licensing der Villeroy & Boch AG. „Die neuen Küchenmöbel ergänzen unser bisheriges Spülen- und Armaturen-Sortiment und bieten dem Kunden ein Komplettprogramm für den Bereich Küche.“

Diese Seite teilen