Höffner

Sconto in Münster am Netz

Vier Wochen nach der Eröffnung des 20. Höffner-Möbelhauses in Münster (moebelkultur.de berichtete) ist dort am vergangenen Donnerstag der neue Sconto ans Netz gegangen. Am ehemaligen Preisrebell-Standort bietet das Unternehmen auf 5.500 qm neben Möbeln nun ein Baumarktsegment an. „Hier gibt es alles von der Wandfarbe bis zur Küche“, erklärte Geschäftsführer Peter Zengerling gegenüber der "Münsterschen Zeitung".

25 Mitarbeiter sind in der 29. Sconto-Filiale beschäftigt. Viele davon wurden vom ehemaligen Preisrebell übernommen. Gleichzeitig plant das Unternehmen, weitere Mitarbeiter einzustellen.

Die Höffner-Gruppe hatte Finke im vergangenen Jahr übernommen - neben den konventionellen Häusern auch die Preisrebell-Discounter.

Diese Seite teilen