Italien

Schließt alle nicht lebenswichtigen Produktionen

„Es ist die schwerste Krise für das Land seit dem Zweiten Weltkrieg“, sagte Italiens Ministerpräsident Guiseppe Conte am Samstag. Durch die Coronavirus-Pandemie ist das öffentliche Leben in Europas drittgrößter Volkswirtschaft bereits zum Erliegen gekommenen. Täglich steigt die Anzahl der Todesopfer dramatisch an. Jetzt zieht die Regierung alle Register und schließt ab heute vorerst bis zum 3. April alle nicht lebenswichtigen Produktionen.

Die Lebensmittel- und Pharmaproduktion, die Logistik- und Transportbranche und der Mediensektor sind vom Produktionsstopp ausgenommen. Auch die Landwirtschaft sowie die Ölproduktion bleiben aktiv.

Diese Seite teilen