Die strahlenden Gewinner des "Interzum Awards 2019".

Interzum

Rekordbeteiligung und strahlende Gewinner der Interzum Awards 2019

Reichlich Grund für strahlende Gesichter: Die Interzum feierte 60. Geburtstag und Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement der Koelnmesse, und Red Dot-Geschäftsführer Vito Orazem verliehen die begehrten „Interzum Awards: intelligent material & design 2019“ im Rahmen eines exklusiven Empfang am Montagabend im Kölner Theater am Tanzbrunnen an die glücklichen Gewinner.

Mit insgesamt 260 Einreichungen – ein neuer Anmelderekord - bewarben sich Hersteller aus 22 Ländern um das angesehene Branchenlabel, das bereits zum zehnten Mal von der Koelnmesse in Kooperation mit Red Dot ausgeschrieben worden war. Sechs Experten testeten, diskutierten und bewerteten die Objekte live und vor Ort. In ihrer Entscheidung berücksichtigten sie Kriterien wie Innovationsgrad, Materialqualität, Formgebung, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Gemeinsam wählten die Juroren 59 Produkte aus, die sich durch ihre hervorragende Gestaltung deutlich von vergleichbaren abheben, und verliehen diesen die Auszeichnung „Hohe Produktqualität“. Weitere 12-mal vergaben sie den „Best of the Best“, die Top-Auszeichnung für herausragende Designleistungen, die in Form und Funktion neue Maßstäbe in ihrer Branche setzen.

Die Ehrung der „Best of the Best“-Preisträger stand im Zentrum des Events zum Auftakt der Interzum. Als Symbol ihres Erfolgs überreichte Gerald Böse den Siegern auf der Bühne ihre Urkunden gemeinsam mit den Juroren. Zu ihnen zählten der niederländische Designer Dick Spierenburg und Prof. Danny Venlet, belgischer Gestalter und Professor am Royal College of Arts in Gent. Prof. Dipl.-Ing. Martin Stosch, Dozent im Studiengang Holztechnik an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe, und Designer Winfried Weber aus dem Hause Hülsta waren ebenfalls Teil der Jury. Sie wurde von Prof. Martin Beeh, Materialexperte sowie Hochschuldozent für Design Management, und Vito Orazem ergänzt, die den Preisträgern zu ihrem ausgesprochenen Erfolg gratulierten.

Über den „Best of the Best“ freuen sich 2019 BekaertDeslee aus Belgien, Välinge Innovation Sweden und die Vita Group aus Großbritannien gemeinsam mit Veldeman Bedding aus Belgien. Die höchste Auszeichnung des Interzum Award sicherten sich auch Salice und Vibo aus Italien sowie die österreichischen Hersteller Fritz Egger und gleich zweifach Sperrholzwerk Schweitzer. Auch die deutschen Unternehmen Hettich Marketing- und Vertriebs GmbH & Co. KG, Homapal, Karl W. Niemann und Out for Space gewannen mit ihren Produkten den begehrten Branchen-Preis.

Die Siegerprodukte werden während der Interzum ausgestellt, die noch bis 24. Mai ihre Tore geöffnet hat. Mehr als 1.700 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren auf der Weltleitmesse für die Möbelfertigung und den Innenausbau ihre Neuheiten. Als Teil einer aufwändig gestalteten Sonderausstellung werden die preisgekrönten Produkte des "Interzum Award 2019" den Besuchern aus Industrie, Handwerk und Handel vorgestellt. Zudem werden sie dauerhaft online auf der Website des interzum award unter www.interzum-award.de präsentiert.

Diese Seite teilen