Der Finke-Standort in Paderborn soll nun bis Ende April geöffnet bleiben.

Finke

Paderborn soll später schließen als angekündigt

Galgenfrist für Finke in Paderborn: Das Möbelhaus soll nun doch nicht schon Ende März, sondern erst ende April dieses Jahres seine Türen schließen. Das hat "Radio Hochstift" aus Mitarbeiterkreisen erfahren. Demnach habe die Geschäftsführung auf einer gestern stattfindenden Betriebsversammlung erklärt, dass rund ein Dutzend Mitarbeiter noch länger Ware verkaufen soll - bei verkürzten Öffnungszeiten von sechs Stunden. Die übrigen Beschäftigten sollen wie geplant Ende des Monats in eine Transfergesellschaft wechseln. Für die Verwaltung bleibe es ebenfalls beim vorgegebenen Zeitplan, wonach sie noch bis Ende des Jahres weiter arbeiten soll.

Anfang der Woche war bekannt geworden, dass der Neu-Eigentümer Höffner in Paderborn nach dem Abriss des Paderborner Standortes ein neues Möbelhaus in der Stadt bauen und dieses dann unter der Marke Höffner ans Netz gehen soll. Auch die Finke-Standorte in Hamm, Münster und Kassel werden umgeflaggt (moebelkultur.de berichtete).

Diese Seite teilen