MHK

Niederländische MHK-Partner bauen Marktführerschaft aus

Unter dem Motto „Erfolgsfaktor Mensch“ stand die Hauptversammlung der MHK Nederland, die am Montag in Noordwijk stattfand. Mehr als 300 Gäste waren der Einladung von Hans Strothoff, Vorstandsvorsitzender der MHK Group AG, und Jeroen Geerling, Geschäftsführer der MHK Nederland, ins Hotel van Oranje gefolgt und erlebten eine rundum gelungene Veranstaltung mit, so der Verband, „besten Ergebnissen“. Denn von dem Wachstum des holländischen Sanitär- und Küchenmarkts – plus 14 bzw. plus acht Prozent – profitierten auch die 197 holländischen MHK-Partner: Mit einem Zuwachs von 18,3 Prozent lagen sie zudem deutlich über dem Markt, heißt es aus Dreieich.

Zum Erfolg beigetragen hätten u. a. die starken Eigenmarken wie der MHK Keukenexpert, REDDY Keuken, „Uw KeukenSpeciaalzaak“ oder „Bad&Body“, die in Holland mit ihrem Bekanntheitsgrad inzwischen zu den Top Five gehört. „Wir sind für die Zukunft bestens aufgestellt“, betonte Jeroen Geerling. „Auch wenn immer öfter von Robotern und Automatisierung die Rede ist, Sie müssen keine Angst haben. Denn beim Verkauf hochwertiger Produkte zählt nur eines: der Mensch!“

Auch Hans Strothoff unterstrich in seiner Rede noch einmal, wie wichtig der Mensch für den Erfolg sei. Gleichzeitig dankte er den niederländischen MHK-Partnern für ihr Engagement: „Wir alle haben die harten Jahre noch in Erinnerung. Aber wenn man sich die Entwicklung anschaut: Sie alle sind Garanten für den nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung in den Niederlanden. Das ist mehr als beeindruckend!“ Der MHK-Chef bekräftigte zudem, dass die MHK Group die Unternehmer nicht nur im aktiven Geschäftsalltag unterstütze. Wie den Kollegen in Deutschland helfe die neu gegründete Europa Akademie zur Sicherung des inhabergeführten Fachhandels auch den niederländischen Unternehmern bei der Suche nach geeigneten Nachfolgern, um den Übergang in den wohlverdienten Ruhestand zu sichern.

Um den Menschen als entscheidenden Erfolgsfaktor im digitalen Wandel ging es auch Ruud Veltenaar. In seinem Impulsvortrag „Shift Happens“ zeichnete er ein faszinierendes und zugleich inspirierendes Bild der Zukunft. Und zum Abschluss der Veranstaltung trafen sich die Gäste beim Gala-Abend. Dieser bot neben einem kulinarischen Menü und bester Unterhaltung auch viele Möglichkeiten, sich mit Kollegen und Industriepartnern auszutauschen.

Diese Seite teilen