Meble Polska

Möbelmesse schließt mit knapp 22.000 Besuchern

Über eine erfolgreiche Ausgabe freut sich die Meble Polska, die vom 12. bis 15. März im polnischen Poznań über die Bühne ging. Knapp 22.000 Besucher aus 65 Ländern waren gekommen, um sich die Neuheiten der 450 Aussteller anzusehen. Dabei betrug der Anteil ausländischer Messebesucher 34 Prozent.

„Eine schwächere Wirtschaftskonjunktur bei unseren wichtigsten Handelspartnern beeinträchtigte nicht wesentlich das Interesse von Möbelkaufleuten an der diesjährigen Messeedition", erklärte Messedirektor Józef Szyszka. "Wie gewöhnlich waren Kaufleute aus Deutschland die größte Gruppe unter den ausländischen Messebesuchern, aber wir freuen uns auch über die wachsende Anzahl von Kaufleuten, die nach Poznań aus Osteuropa und aus den neuen Zukunftsmärkten wie die Vereinigten Staaten, China, Indien oder die Vereinigten Arabischen Emirate kommen.“ 

Neben Deutschland kamen die meisten ausländischen Besucher aus Ukraine, Großbritannien, Russland, Rumänien, Tschechien, Litauen, Frankreich, Ungarn, Lettland und Weißrussland. Zudem konnten erstmals Gäste aus Saudi-Arabien, Zypern, Ägypten, Philippinen, Gambia, Kanada, Katar, Libyen, Madagaskar, Mali, Palästina, Portugal oder Tunesien begrüßt werden.

Flankiert wurde die Meble Polska von der Home Decor, die sich auf Artikel aus den Bereichen Dekoration, Beleuchtung, Wohntextilien sowie Ausstattungsartikel für Küche und Bad konzentrierte. Insgesamt belegte die Messe 11 Hallen mit einer ausstellungsfläche von 62.000 qm. Ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Schulungen und Workshops rundete die Veranstaltung ab.

Die nächste Ausgabe der Meble Polska findet vom 25. bis 28. Februar 2020 in Poznań statt.

 

 

Diese Seite teilen