Der Mittelstandsverbund - ZGV

Mittelstand bleibt stabile Größe auf dem Arbeitsmarkt

Der Mittelstand bleibt Jobgarant: Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage des Mittelstandsverbundes – ZGV, die regelmäßig durchgeführt wird. Dieses Mal haben sich 68 Verbundgruppenzentralen aus 15 Branchen beteiligt. Demnach haben 72 Prozent im zweiten Quartal 2017 ihre erfahrenen Mitarbeiter erfolgreich im Unternehmen halten können. Knapp ein Viertel der Unternehmen hat zudem neue Arbeitsplätze geschaffen. Eine Tendenz, die sich auch in den Anschlusshäusern fortsetzt. So bleibt die Mitarbeiterzahl bei knapp 68 Prozent konstant, während 13 Prozent auch Neueinstellungen vornehmen.

Mit 2,5 Millionen Vollzeitbeschäftigten ist der kooperierende Mittelstand damit eine stabile Größe auf dem deutschen Arbeitsmarkt. „Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern sich rasant. Der Mittelstand schafft in dieser schnelllebigen Zeit langfristige Arbeitsplatzgarantien“, so Dr. Ludwig Veltmann. Der Hauptgeschäftsführer des Mittelstandsverbundes führt die positive Mitarbeiterentwicklung auf die stabile wirtschaftliche Lage der kooperierenden Mittelstandsunternehmen zurück. So profitierten knapp zwei Drittel der Unternehmen im zweiten Quartal 2017 von steigenden Umsätzen. Eine Entwicklung, die sich laut der Hälfte der Befragten auch im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres fortsetzen wird.

Die Erträge bleiben tendenziell stabil, jedoch erwarten 30 Prozent der befragten Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte rückläufige Erträge. Doch dessen ungeachtet beurteilen knapp zwei Drittel der befragten Verbundgruppen ihre eigene wirtschaftliche Lage als „gut“.

Diese Seite teilen