Die Gründungsmitglieder des "Meisterkreises".

Gaggenau

Mit dabei im "Meisterkreis"

Eine eigene Interessensvertretung hat jetzt die Luxusbranche gegründet: den "Meisterkreis". Zu den Mitgliedern zählen mehr als 40 deutsche und internationale Highend-Marken - darunter A. Lange & Söhne, Chanel, Comtesse, Dior, Montblanc, Porsche Design, Luxuskaufhäuser wie das KaDeWe und führende Hotels wie das Adlon Kempinski. Auch Gaggenau ist mit von der Partie. "Wir stehen für exklusive Genusskultur und sind damit prädestiniert, eines der Gründungsmitglieder des neuen ,Meisterkreises? zu sein", so Gaggenau-Geschäftsführer Peter Bruns.

Ziel des "Meisterkreises" ist es, in Deutschland ein breiteres Verständnis für Luxus, für die wirtschaftliche Bedeutung, die kreative Inspiration, die Pflege von Traditionen und die Bereicherung des gesellschaftlichen Lebens zu etablieren. Die Präsidentschaft des Vereins übernimmt der Vorstandsvorsitzende der Porzellan-Manufaktur Meissen, Dr. Christian Kurtzke. Die feierliche Gründung ging am 21. Oktober 2011 in Berlin über die Bühne.

Die aktuelle Studie "Luxusmarkt Deutschland" von Rolans Berger Strategy Consultants zeigt, dass der Umsatz mit Luxusgütern hierzulande 2010 bei elf Mrd. Euro lag, das Potenzial allerdings deutlich höher liegt. Ein jährliches Wachstum um neun Prozent sei realistisch.

Diese Seite teilen