BSH

Mehr Lager in Traunreut

Die BSH hat ihre Lagerkapazitäten am Standort Traunreut erweitert. Diese Woche wurde ein neues Logistikgebäude mit insgesamt 9.000 Quadratmetern Fläche feierlich eingeweiht. Die Halle bietet nun Platz für insgesamt rund 130.000 Herde, Backöfen, Kochfelder und Wärmeschubladen. Dafür hat die BSH einen hohen einstelligen Millionenbetrag investiert.

Bei dem Neubau wurde auch auf eine gesunde und nachhaltige Architektur geachtet. So besteht rund 13 Prozent der Dachfläche aus Oberlichtern, die natürlichen Lichteinfall ermöglichen. Tagsüber wird deshalb kaum künstliche Beleuchtung benötigt, was sich positiv auf die Arbeitsbedingungen der Mitarbeit auswirkt. Gleichzeitig sinken dank der Oberlichter und einer hochmodernen, intelligenten LED-Anlage die Stromkosten um rund 80 Prozent. „Die neue Halle spielt eine wichtige Rolle im europäischen Lager-Verbund der BSH“, erklärte Philipp Kipper, Leiter der BSH-Logistik, zur Einweihung. „Dank der zusätzlichen Fläche können wir künftig Lagerengpässe und Bestandsspitzen anderer Standorte in Traunreut besser ausgleichen. So verhindern wir, dass wir in teure Puffer-Lager ausweichen müssen.“

Diese Seite teilen