Jetzt bei Nobia für ganz Zentraleuropa und Großbritannien zuständig: Christian Rösler.

Nobia

Management runderneuert - Ewe-Chef Christian Rösler wird befördert

Im Zuge der Neuorganisation und Straffung seines Managements hat der schwedische Nobia-Konzern heute seine aktuelle Aufgabenteilung und die personelle Besetzung bekanntgegeben. Durch Abschaffung von Zwischenhierarchien sollen dabei vor allem Entscheidungen beschleunigt und insgesamt effizientere Strukturen geschaffen werden. Demnach liegt die Verantwortung von Europas größtem Küchenkonzern im Wesentlichen jetzt in den Händen von neun bzw. künftig zehn Entscheidern.

Unter Morten Falkenberg als President und CEO übernimmt Mikael Norman die Funktion des Finanzchefs (CFO), Jonas Hard die IT-Organisation, Ingemar Tärnskär Produktion und Logistik, Peter Kane den Handel in Großbritannien sowie Henrik Karup die Region Skandinavien. Per Kaufmann, seit Sommer 2010 bereits für die französische Handelskette Hygiena zuständig, wurde zum führenden Kopf für den Handel in Kontinentaleuropa bestimmt. Als Executive Vice President für die Region Zentraleuropa und Großbritannien spielt nun Christian Rösler - der 2007 die Leitung der ursprünglichen Business Unit Ewe/FM und Pronorm (jetzt DGM) übernahm - eine führende Rolle. Die Geschäftsführung für Ewe/FM bleibt zugleich bestehen. Für das Beschaffungswesen wird derzeit noch ein Zuständiger gesucht. Außerdem wird Grace Pardy am 23. März als Marketing-Verantwortliche zur Gruppe stoßen.

Damit folgt die neue Führungsstruktur der grundlegenden Zentralisierung, wie sie seit längerem u. a. auch durch Standortzusammenlegungen und Nutzung von Synergien im Konzern umgesetzt wird. Einzig Poggenpohl sei von dieser Neustrukturierung nicht betroffen, wie Unternehmenssprecher Thomas Oberle auf Nachfrage bestätigte. Denn sowohl beim Einkauf als auch bei Produktentwicklung und Fertigung bleibe die Top-Marke im Konzern eigenständig. Deshalb mache es auch keinen Sinn, dass Poggenpohl-Geschäftsführer Elmar Duffner in dem übergeordneten Konzerngremium vertreten sei.

Diese Seite teilen