Andrej Kupetz (52, rechts im Bild) scheidet aus gesundheitlichen Gründen als Geschäftsführer des Rat für Formgebung aus. Sein bisheriger Mit-Geschäftsführer Lutz Dietzold (53, links) übernimmt mit sofortiger Wirkung die alleinige Leitung der Designinstitution.

Rat für Formgebung

Lutz Dietzold übernimmt die alleinige Geschäftsführung

Überraschend scheidet Andrej Kupetz (52) aus gesundheitlichen Gründen als Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung aus. Sein bisheriger Mit-Geschäftsführer Lutz Dietzold (53) übernimmt mit sofortiger Wirkung die alleinige Leitung der Institution.

Unter der gemeinsamen überaus erfolgreichen Geschäftsführung von Kupetz und Dietzold hat sich der Rat für Formgebung zu einer national und international beachteten Designinstitution gewandelt. Der Rat für Formgebung ist heute eine unabhängige Stiftung, die als Netzwerk für produzierende Unternehmen und Dienstleistungsunternehmen weltweit einzigartig ist, den Wert von Design und Marke hervorhebt und sich als fördernde Institution für Nachwuchsdesigner profiliert hat. 

Das Präsidium dankt Andrej Kupetz für seinen außerordentlichen Einsatz im Dienst der Stiftung. Andrej Kupetz hat in den letzten 20 Jahren den Rat für Formgebung zu einem weltweit führenden Kompetenzzentrum für Designkommunikation und zu einer starken, mitgliederbasierten Institution weiterentwickelt. Wie kein anderer steht er für die Relevanz von Design, Innovation und Marke für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Für seinen Genesungsprozess wünschen ihm das Präsidium, die Stiftungsmitglieder und die Geschäftsführung mit dem gesamten Team alles Gute.

In der letzten Sitzung des Präsidiums unter Leitung des Präsidenten Prof. Peter Pfeiffer wurde Lutz Dietzold als alleiniger Geschäftsführer des Rat für Formgebung bestätigt. Dietzold leitet bereits seit 2002 gemeinsam mit Andrej Kupetz den Rat für Formgebung und wird die Geschäfte in der bewährten Form und im Geiste der bisherigen Zusammenarbeit fortsetzen.

Lutz Dietzold wird bei seinen zukünftigen Aufgaben von einem erfahrenen Bereichsleiterteam unterstützt. Das Präsidium, die Geschäftsführung und das gesamte Team stehen für die kontinuierliche und strategische Umsetzung des Stiftungsauftrags.

Dietzold studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Germanistik in Frankfurt. Nach selbstständiger Tätigkeit im Bereich der Designkommunikation für nationale und internationale Kunden folgten Aufgaben als Geschäftsführer des Deutschen Werkbund Hessen sowie als Geschäftsführer des Hessischen Designzentrums, wo er die strategische Neuausrichtung der Designförderung verantwortete.

Seit 2011 ist er stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Deutsches Design Museum und Beiratsmitglied der Mia-Seeger-Stiftung. Lutz Dietzold veröffentlicht regelmäßig Beiträge und hält national und international Vorträge zu einer Vielzahl von Themen rund um Design. Zudem ist er Mitglied in zahlreichen Jurys sowie im Projektbeirat des Bundespreis Ecodesign des Bundesumweltministeriums.

Auch der Ferdinand Holzmann Verlag ist Stiftungsmitglied des Rat für Formgebung und wir wünschen Andrej Kupetz ebenfalls alles Gute für seine Genesung.

Diese Seite teilen