Ebay

Launcht neue Webseite „Händlerrepublik“

Als einer der größten Online-Markplätze der Welt bildet Ebay auch einen signifikanten Teil des Online-Handels ab: Insgesamt 42 Prozent aller Einkaufsminuten verbringen deutsche Online-Shopper bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen. Ab sofort liefert Ebay Einblicke in das Marktplatzgeschäft auf der Webseite „Ebay Händlerrepublik“. Darüber hinaus informiert die Seite über die Verteilung wirtschaftlicher Vielfalt bei Ebay in ganz Deutschland und rückt damit den Erfolg seiner Händler in den Vordergrund.

Nina Kristin Pütz, Senior Director Soft Goods von Ebay in Deutschland, sagt zum Launch: „Als einer der dynamischsten Online-Marktplätze der Welt hat Ebay den Handel demokratisiert. Vor allem deshalb können wir unseren über 17 Mio. aktiven Käufern allein in Deutschland eine einzigartige Vielfalt bieten. In Deutschland gehen wir jetzt noch einen Schritt weiter: Wir feiern diese Vielfalt und geben den vielen Händlerinnen und Händlern, die maßgeblich für den Erfolg von Ebay verantwortlich sind, ein Gesicht. Als Partner des Handels – nie Wettbewerber – stellen wir einzigartige Geschäftsmodelle vor und zeigen die Bandbreite des Online-Handels bei Ebay in Deutschland.“ 

Die „Händlerrepublik“ gibt Aufschluss über den Standort einzelner Unternehmen, die Branchenzugehörigkeit, das Gründungsjahr sowie individuelle Erfolgsgeschichten. Darüber hinaus lassen sich regionale Schwerpunkte, sowie Ballungsgebiete einzelner Branchen im Online-Handel identifizieren: So zeigt die Karte unter anderem, dass 27 Prozent der Ebay-Händler deutschlandübergreifend in der Kategorie Haus & Garten listen und 16 Prozent in der Kategorie Fashion, danach folgen die Kategorien Elektronik und Autoteile (jeweils 13%). Die meisten Händler stellt das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen (24%). 

Diese Seite teilen