Auf die LED-Wände von Screen Rent lassen sich beliebige (Werbe-)Motive oder -Videos projizieren.

Zudem werden AR-Anwendungen von VisionLab zu sehen sein, und zwar in Halle 12 an Stand 28.

M.O.W. exklusiv 2019

KMS Meinke realisiert ein Messe-Erlebnis neuer Art

Wer in diesem September über das Messegelände in Bad Salzuflen geht, sollte eine Sache ganz sicher nicht verpassen. Im Eingang zur Halle 10/11 wird eine überdimensionale LED-Wand installiert, die den Besuchern die Anwendungsmöglichkeiten dieser digital bespielten POS-Module verdeutlichen wird. Außerdem wird sich eine digitale Litfaßsäule auf dem Gelände befinden. Staunen ist dabei garantiert! Denn egal ob es sich um einen Flug durchs Weltall, ein Stranderlebnis auf einer Südseeinsel oder eine Fahrt durch eine glitzernde Metropole handelt – die Visualisierungsmöglichkeiten sind unbegrenzt, emotional und verblüffend realistisch.

Dahinter steckt der Berater, Konzeptgeber und Dienstleiter KMS Meinke aus Schloß Holte-Stukenbrock. Das 2018 gegründete Unternehmen steht als Experte für emotionale POS-Gestaltung Kunden aus dem Handel, der Industrie und dem Sport-Bereich zur Seite. Mit den Kooperationspartnern VisionLab aus Paderborn und Screen Rent aus Magdeburg bildet KMS Meinke ein Netzwerk, das neueste digitale Technologien für das Marketing verfügbar macht.

Auf die LED-Wände von Screen Rent lassen sich beliebige (Werbe-)Motive oder -Videos projizieren. VisionLab wiederum ist ein Spezialist für digitales Marketing mit besonderer Expertise auf dem Feld von Augmented-Reality-Anwendungen.

„All das, was wir auf den POS zaubern können, lässt sich nur schwer in Worte fassen, das muss man erleben“, sagt KMS-Geschäftsführer Gerrit Meinke, der gemeinsam mit seinem Kompagnon Andreas Sievert deshalb kurzentschlossen einen Stand auf der M.O.W. buchte, um dem Handel und den ausstellenden Unternehmen neue Anwendungsmöglichkeiten für den eigenen Markenauftritt zu demonstrieren. Stand und Equipment kommen dabei vom Kooperationspartner Screen Rent. Zudem werden AR-Anwendungen von VisionLab zu sehen sein, und zwar in Halle 12 an Stand 28.

„Bei uns ist Action“, verspricht Meinke. „Gerade die großflächigen Möbelhäuser erleben einen Frequenz-Rückgang und suchen deshalb nach neuen Konzepten und Strategien. Wir möchten wieder Emotionen in die Häuser bringen und verfügen über die dafür notwendigen Technologien.“

Diese Seite teilen