Kika/Leiner

Intensive Gespräche mit neuen Versicherungen aufgenommen

Der abrupte Ausfall der Kreditversicherungen als Folge der Krise bei Steinhoff International bedeutet für Kika/Leiner umgehend Gespräche mit Versicherungen für Österreich aufzunehmen. Dr. Gunnar George, Geschäftsführer: "Ich bin guter Hoffnung, dass wir für Österreich eine tragfähige Lösung finden werden. In den vergangenen Monaten ist es uns trotz der Probleme, die nicht hausgemacht sind, gelungen, einerseits das Vertrauen der Kunden zu halten und auch zurück zu gewinnen und auch die Umstruktierung in Österreich intensiv voran zu treiben. Aus diesem Grund bin ich zuversichtlich, dass wir auch diese Situation meistern werden. Mit Umsicht, Energie und den richtigen Partnern arbeiten wir an der Zukunft unseres Unternehmens“.

Nach den Verhandlungen mit möglichen Versicherungspartnern sollen auch intensive Gespräche mit sämtlichen Lieferanten geführt werden, um mit ihnen ebenfalls tragfähige Lösungen zu erarbeiten. George: "Gemeinsam mit unseren rund 5.000 Mitarbeitern kämpfen wir für eine gute österreichische Lösung."

Diese Seite teilen